Enttäuscht

Vielleicht wenn ich alles mal aufschreibe, dann geht es mir besser - dieser Gedanke kam mir vorhin und deshalb verfasse ich nun diese Zeilen. Momentan geht es mir seelisch echt beschissen. Okay, das "momentan" dauert schon länger an. Es geht mal besser und mal schlechter. Eigentlich hab ich nicht wirklich das Recht mies drauf zu sein. Ich habe ein Dach über den Kopf, genug zu Essen im Kühlschrank, monatlich kommt Geld auf mein Konto, meine Eltern leben noch und ich bin gesund. Ich weiß, dass es mir nicht zusteht zu jammern, und auch das bereitet mir ein schlechtes Gewissen *seufz* Aber ich komme grad aus dieser Höhle einfach nicht raus. Ich dachte ich könnte vielleicht mal mit meiner besten Freundin reden, doch irgendwie klappt das auch nicht. Das enttäuscht mich. Ich fühle mich unsichtbar, nutzlos, ungeliebt, hässlich, wertlos...innerlich tot. Es kommt vor, das ich auf der Couch sitze und einfach so losheulen muss. Es kommt dann alles wieder hoch im Kopf, das ich mich alleine und nutzlos und alles negative was dir einfällt - fühle. Freundin von mir war mit anderen Leuten im Kurzurlaub (was ich ihr absolut gönne!) und ich kriege dann SMS mit "Yeah gleich erstmal wieder Party machen" und ich denke *danke für den Schlag in die Fresse!! Mit fremden Leuten kannste Party machen und wann waren wir zuletzt weg und hatten richtig Spaß??? Tanz in den Mai wolltest du nicht für 2 Stunden auf ne Party gehen! Worauf ich mich echt gefreut hatte. Gut ich hab meine Fresse gehalten und nix gesagt* Wenn ich sage, ich würde auch gerne mal wieder Leute kennenlernen kommt ne Antwort "ja, in sozialen Beruf ist es halt einfacher Leute kennenzulernen" Super, das dachte ich mir, soll ich deshalb was anderes arbeiten?? Ich arbeite nun mal nicht im sozialen Bereich, Sorry!! Sie hat mal wieder einen neuen Crush. Das führt mir mal wieder deutlich vor Augen, dass mein letzter Crush Jahre her ist. Sie schreibt letztens "Übrigens, ein Crush tut gut " Ich denke nur *ach was, kein Scheiß??!!* Nur vorher soll ich den nehmen???!!!?? Keinen Typen an der Tankstelle, niemanden auf der Arbeit, niemanden im Supermarkt, niemanden im Fitnessstudio, niemanden in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit. Es gibt verfi**** Schei****nun mal niemanden!! Niemanden den ich zweimal sehe oder der freiwillig mit mir redet. Da brauch ich auch dein "ein Crush tut gut" nicht!!!!!! Ich weiß, sie wollte mir nicht absichtlich weh tun. Es tat dennoch weh. Als ich dann zur Antwort bekam, ob ich meine, es wäre ein besseres Gefühl wenn der Gegenüber zwei Sätze mit einem wechselt, aber man ganz genau weiß, dass nie was daraus werden würde - lautete meine Antwort: Ja!!! Es ist beser!! Es gibt nicht mal jemanden den ich vergebens toll finde. Ich will auch mal wieder jemanden haben, der ein Kribbeln auslöst, der freiwillig Hallo sagt, auch wenn ich weiß, dass daraus nie was werden würde. Es ist alles besser, als sich so zu fühlen wie ich mich. Nämlich tot, unsichtbar, hässlich, entbehrlich, nutzlos...einfach nur komplett Scheiße!! Ich drehe mich gedanklich im Kreis und finde den Ausgang einfach nicht.

2 Kommentare 1.6.14 20:59, kommentieren

Werbung